das ist das rettungsmaedchen

rettungsmaedchen – wer oder was ist das?

Hi, das rettungsmaedchen bin ich.

Ich bin seit 2012 im Rettungsdienst in Österreich. Mit 18 Jahren habe ich meine Ausbildung zur Rettungssanitäterin begonnen – berufsbegleitend als Wochenend- bzw. Abendkurs. Ja, ich mache das alles freiwillig neben einem stinknormalen 40-Stunden-Bürojob.

Ich war seit meinem 10. Geburtstag bei der Freiwilligen Feuerwehr – zuerst bei der Jugend und später im Aktivdienst. Sozial engagiert war ich also schon lange, neugierig und hilfsbereit auch. Das alles nutze ein Freund von mir aus und überredete mich, mal bei ihm bei der Rettung vorbei zu schauen. rettungsmaedchen will helfen, die Regelmäßigkeit mit den Dienstplänen hört sich auch super an und die Kollegen geben gern Kaffee aus wie es scheint – wo kann ich unterschreiben? 😛

Seit ich damals mit 12 Jahren die Rettung gerufen habe, weil meine Oma einen Schlaganfall hatte und seit ich weiß, welche Helden meinen Opa in meiner ersten Internatwoche ins Krankenhaus brachten, war ich fasziniert von der Rettung. Die Feuerwehr allein war mir dann zu wenig, ich hatte dabei nicht das Gefühl helfen zu können, weil ich einfach nie bei Einsätzen dabei war, die passierten nämlich immer dann, wenn ich in der Schule oder später dann in der Arbeit war. Aber bei der Rettung – da hat man fixe Dienste, da ist man nicht irgendwo und tut irgendwas, da ist man im Dienst und man ist bereit, jederzeit aufspringen und helfen zu müssen. Man weiß „jetzt habe ich Dienst, der Pager kann jederzeit läuten weil jemand meine Hilfe braucht.“
Das hat mich damals wirklich fasziniert und so kam es also, dass ich im September 2012 mit meiner Ausbildung anfing.

Seitdem ist viel passiert – ich habe mich weitergebildet, die Standards haben sich geändert, ich habe mich verändert.
Verändert im guten Sinne. Dank den Leuten und den Geschichten die ich kennenlernen durfte. Dank dem Lächeln, das doch noch einige unserer Patienten für uns übrig haben. Dank der Zeit, die ich sinnvoll verwenden durfte.
All das und noch viel mehr hat mich verändert, gestärkt und zum rettungsmaedchen gemacht.
Und einige dieser Geschichten möchte ich euch mit diesem Blog näher bringen.

Euer rettungsmaedchen

 

Alle Namen und Daten sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder Toten Personen können schon mal passieren, sind allerdings rein zufällig und von mir nicht beabsichtigt.

Ich vertrete hier meine eigene Meinung, nicht die einer Organisation, einer politischen Partei oder anderer Vereine, Firmen, Organisationen.
Nur. Meine. Eigene. Meinung. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s