Notfallsanitäter-Kurs – Woche 3

Da hab ich doch wirklich den Eintrag zu letzter Woche vergessen!
Na gut, bevor ich mit Woche 4 beginne hier das Update zu Woche 3:

Letzte Woche hatte ich Samstag frei – also nur Dienstag und Donnerstag abends Kurs. War mal ganz angenehm, so blieb mir ein ganzes Wochenende mit meinem Freund für Unternehmungen. Ist derzeit ja auch eine Seltenheit.

Beide Tage stehen ganz im Zeichen der Störungen der Vitalfunktionen. Wie schon in der Woche zuvor widmen wir uns wieder dem ABCDE-Schema – welche Probleme können uns an welchem Punkt erwarten? A & B wurden ja schon in Woche 2 ausführlich durchbesprochen, diese Woche kommen eben C, D und E dran. Besonders C – Circulation – Kreislauf wird hier besprochen.

Am zweiten Tag geht es weiter mit den Grundlagen des EKGs. Spannend das mal zu hören, aber hier ist viel im Selbststudium zu lernen. Wir schauen uns verschiedene EKG-Ausdrucke an, in Partnerarbeit müssen wir am Ende des Tages dann auch herausfinden, was da vor uns liegt. Keine genaue Auswertung, bloß wo wir hier den Fehler finden. Dabei ziehe ich (natürlich) das blödeste Beispiel.
Flimmern, Flattern, Schenkelblock – die anderen Gruppen haben ihre Auswertungen schnell erledigt und liegen auch nicht ganz so falsch. Prinzipiell wäre mein Ausdruck ja ein „wunderschönes“ EKG – wäre da nicht schon mal die Ableitung I negativ. Ich denke schon an was-weiß-ich-was, mein Kollege kommt auch nicht wirklich zu einem Ergebnis. Und ganz am Ende dann der Lichtblick – hier wurden bloß zwei Ableitungen vertausch! Tja, komm da mal einer drauf…

Unser Vortragender – wieder der angehende Arzt – hat hier zur vereinfachten Anschauung ein tolles Buch mit: Elektro Komiko Graphie
Mit diesen lustigen Comics ist das Thema EKG gleich viel einfacher zu verstehen 😉

Blöderweise fängt mein Kopf nach den ersten zwei Stunden schon sehr zu schmerzen an, ich habe den blöden Verdacht, dass es sich zu einer Migräne entwickeln wird. So lange hatte ich keine mehr und dann das. Naja, mit Kopfschmerzen eine Stunde nach Hause fahren ist auch nicht angenehm, am nächsten Tag dann die Bestätigung: Kopfschmerzen noch da, Licht- und Lärmempfindlichkeit ebenfalls – Migräne zu Besuch. Na danke, das brauch ich jetzt.

 

Und wo wir gerade bei Büchern sind: Heute ist meine neueste Errungenschaft mit der Post ins Haus geflattert. Taschenatlas Rettungsdienst – den kann ich wirklich nur weiterempfehlen! Ich kenne das Buch schon länger, einige Kollegen haben es sich schon gekauft.
Aber bevor ich mich auf das stürze muss ich noch ein bisschen lernen. Samstag hab ich immerhin da Abschlussgespräch für die Führungskräfteausbildung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s